Ausbau / Business/VIP - Wettbewerb

sportstadion bs

Im Jahre 2006 hat die Stadthallen GmbH der Stadt Braunschweig den Ausbau des Sportstadions an der Hamburger Straße als Architektenwettbewerb ausgeschrieben.

Neben dem Umbau und der Instandsetzung der vorhandenen Funktionsbereiche sollte in erster Linie ein Business- und VIP-Bereich an der westlichen Haupttribüne für insgesamt ca. 1.000 Besucher gestaltet werden. Weiterhin sollte eine Sportsbar und neue Flächen für die Verwaltung entstehen.
 

Entwurf

Das Konzept sieht einen auf einem Sockelgeschoss lagernden dreigeschossigen Baukörper vor, der sich rückwärtig an die vorhandene Haupttribüne angliedert. Der Baukörper ist mit einer horizontal gegliederten Glasfassade mit verschieden Transparenzstufen versehen. Er gibt dem Stadion zur Hamburger Straße ein prägnantes Gesicht und definiert mit seinem zentral auskragenden Obergeschoss den weithin sichtbaren Eingangsbereich.

 Die Geschosse beinhalten im Einzelnen:
- Ebene -1:Funktionsbereiche Sport
- Ebene 0:Verwaltung, Marketing, Zugang Sportler, VIP
- Ebene +1:Haupteingangsebene, Sportsbar, Catering
- Ebene +2:Business-Lounge
- Ebene +3:VIP-Logen

Eine großzüge Zugangsbrücke spannt sich über den neugestalteten Vorplatz mit den VIP-,Feuerwehr- und Pressestellplätzen.

Die Haupteingangsebene enthält neben Verwaltungsbereichen und der Sportsbar alle Versorgungs- und Cateringseinrichtungen für die zeitgemäße Versorgung der Stadionbesucher.
Die Presse, Polizei und Stadionregie befindet sich zentral in der 2. u. 3. Ebene und sind über separate Zugänge zu erreichen.
Die Business Lounge für ca. 850 Besucher ist zum Stadioninneneren komplett verglast und bietet direkte Zugänge zu den vorgelagerten Tribünenplätzen. Die VIP-Logen sind im Barbereich über einen zweigeschossigen Luftraum mit der Business-Lounge verbunden.
 

Line9
JOBS