In Zusammenarbeit mit der Geitelder Baumschule haben wir im Rahmen der Landesgartenschau 2004 in Wolfsburg einen Themengarten namens “Pfad der Sinne” gestaltet.
Oberthema der Landesgartenschau war “Bewegte Natur - Bewegende Landschaften”.

Es war jedoch nicht unser Ziel, einen konventionellen Pflanzengarten zu gestalten, sondern vielmehr ein Experiment zwischen Garten/Natur und Architektur/Konstruktion zu wagen.
Architektonische Elemente wie Stahlkonstruktionen, Torwände, Holzkubus etc. begleiten den Besucher durch diesen Themengarten und sollen ihm somit neue Einsichten und Blickwinkel auf die Natur vermitteln.

Der Themengarten ist in drei Abschnitte unterteilt, die auf einem Steg ("Pfad") durchschritten und erlebt werden. In diesen Abschnitten werden jeweils unterschiedliche Sinne angesprochen. Der Besucher tastet, sieht, hört und riecht die unterschiedlichen Situationen, durch die er sich bewegt.
Dabei geht er auf einem Steg über die "Natur" hinweg, die darunter hindurchfließt. Er wird dadurch nicht Teil der Natur, sondern bleibt Betrachter. Der Steg bildet in seiner Linearität einen ruhigen Kontrast zu den unterschiedlichen Welten.
 

Themengarten - Pfad der Sinne

landesgartenschau wob

Line9
JOBS