Geschichte
Das erste Krematorium, von Ludwig Winter entworfen, wurde 1915 fertiggestellt.

Anfang der 70er Jahre wurde nach Entwürfen unseres Büros (R. Henschker) neben dem Altbau eine neue Feuerbestattungsanlage in Form einer modernen, schlichten Anlage mit freistehendem Schornstein gebaut.

Umbau und Erweiterung
Nach über 20-jährigem Betrieb waren die Öfen erneuerungsbedürftig und neue Auflagen des Immissionsschutzgesetzes erforderten eine neue Abgasreinigungsanlage in einem Erwiterungsbau.

Diese Erweiterung wurde gestalterisch dem Altbau angepasst und erhielt ebenfalls profilierte Fassadenplatten aus Stahlbeton. Der alte Schornstein wurde abgebrochen und ein neuer aus Stahlbeton-Fertigteilen an der Ostseite des Gebäudes gebaut. Die sog. Einfahrebene erhielt eine “würdevolle” Raumgestaltung, welche die dahinter liegende Ofentechnik verbirgt.

Der Einäscherungsbetrieb konnte durch spezielle Maßnahmen und Logistik nahezu ungestört aufrecht erhalten werden.
 

Umbau und Erweiterung

krematorium bs

Line9
JOBS